Über Mich

Ich heisse Michael Fehr bin 28 Jahre alt und lebe in Embrach-Rorbas. Seit 18 Jahren spiele ich Klavier und kultiviere mein praktisches wie auch philosophisches Verständnis für das Musizieren. Als 10Jähriger Junge begann ich mich selbständig mit dem Klavier vertraut zu machen, ich probierte, improvisierte und komponierte frei und hatte bald meine Leidenschaft entdeckt. Seither spiele ich täglich und erweitere mein Horizont durch meine Improvisatorischen Entdeckungsreisen im Reich der Musik kontinuierlich. Ich ging in meinen Anfangsjahren für kurze Zeit in den Unterricht, doch lernte dort schnell, dass die herkömmliche Lehrweise meinen Lernprozess mehr bremst statt fördert. Während meiner Zeit im musischen Gymnasium war deshalb mein Hauptinstrument in dem ich unterrichted wurde die Gitarre und nicht das Klavier, da ich das Klavier lieber für mich weiter praktizieren wollte. Ich habe mein musikalisches Interesse natürlich nicht nur auf diese zwei Instrumente beschrönkt. Meine Neugier führte mich über diverse Gruppenprojekte in verschiedenen Genres in die elektronische Musik produktion, wobei ich viel über den Umgang mit der aktuellen technischen Möglichkeiten gelernt habe. Ich habe mir natürlich auch die Musiktheoretischen Konzepte wie auch das Notenlesen angeeignet welche mir neue Einsichten und Inspirationen ermöglicht haben um meinen Horizont zu erweitern und mein wissen in einen überschaubaren Kontext zu gliedern. Was aber den Lernprozess und die freude am lernen betrifft war mir mein spielerischer auf eigener Erfahrung basierender Zugang immer am effektivsten. Nach meiner Schulzeit und verscheîedensten versuchen mich auf offiziellem Wege durch Studium und Teilzeitarbeiten in den Arbeitsmarkt einzugliedern, habe ich mich 2020 für das Musikstudium eingeschrieben und ein Jahr lang intensivst damit verbracht mein wissen dem akademischen Standard anzupassen. Während dieser Zeit habe ich viel gelernt und bin mir meiner eigenen Fähigkeiten im Kontext der konventionellen Anforderungen bewusst geworden. Letztendlich hat es mir aufgrund des strengen Aufnahmeverfahrens nicht gereicht einen Studienplatz zu bekommen, doch reichte mir die Erkenntnis über meine Fähigkeiten in diesem Kontext aus um deren Wert bestimmen zu können. Deshalb entschloss ich mich dazu mein gesamtes Verständnis auf theoretischer, praktischer und philosophischer Ebene zu ordnen und auf ein Konzept heruntergebrochen auf den Punkt zu bringen, sodass ich nun diesen Unterricht anzubieten habe.